Jüdische Feier- und Festtage
Der Sabbat (Schabbat) PDF Print E-mail
Der Sabbat ist der Ruhetag der Woche. Er fällt auf den Sonnabend und wird in Israel meistens in der Familie oder mit Freunden verbracht. Die öffentlichen Verkehrsmittel ruhen, Geschäfte sind geschlossen, wichtige Versorgungsdienste sind auf ein Minimum reduziert, und möglichst viele Soldaten erhalten Urlaub.
Read more...
 
Passahfest (Pessach) PDF Print E-mail
Im Frühling beginnt am 15. Nissan das Passahfest (Pessach), das an den Auszug aus Ägypten (13. Jh. v.d.Z.) und die Befreiung aus der Knechtschaft erinnert. Freiheit  ist der dominierende Gehalt des Passahfestes. Das Passahritual beginnt lange vor dem eigentlichen Fest, wenn Haushalte und Geschäfte beginnen, nach den Vorschriften der Thora (Ex. 12,15-20) jegliches Chametz (Gesäuertes) aus den Wohnungen und Räumlichkeiten zu entfernen. Der Tag vor dem Fest ist letzten vorbereitenden Maßnahmen gewidmet, darunter der zeremoniellen Verbrennung aller für das Fest unzulässigen Lebensmittel.
Read more...
 
Yom HaShoa PDF Print E-mail

 Nach jüdischer Tradition beginnen die Feierlichkeiten mit Sonnenuntergang am 27. Nisan des jüdischen Kalenders und enden am Abend des nächsten Tages. Ursprünglich wurde als Datum der 15. Nisan vorgeschlagen, das Datum des Aufstandes im Warschauer Ghetto (19. April 1943), dies wurde aber schließlich verworfen, da dies nur einen Tag nach dem Pessach-Fest ist.

Read more...
 
Yom HaZikaron PDF Print E-mail

Der Yom Hazikaron Lashoah Velagvura (Yom HaShoa) ist der israelische Nationalgedenktag für die Opfer des Holocaust und die Helden des Widerstandes. Er wird jedes Jahr am 27. Nissan (Monat des jüdischen Kalenders) begangen. Nach jüdischer Tradition beginnen die Feierlichkeiten mit Sonnenuntergang und enden am Abend des nächsten Tages.

Read more...
 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 Next > End >>

Page 1 of 6