Habima
Programmplanung PDF Print E-mail

This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it

0151 156 095 84

 
Veranstaltung am 22.04.18 um 18:00 Uhr PDF Print E-mail

So. 22. April | 18:00 | 20,- €

Judith von Friedrich Hebbel – Szenische Lesung mit Katalin Zsigmondy und August Zirner


Friedrich Hebbel entnahm den Stoff fu
̈r sein erstes Drama dem Buch „Judith“ aus dem Alten Testament. Sein Text aus der Mitte des 19. Jahrhunderts erzählt die biblische Geschichte von Judith auf eine ganz besondere Art: im Zentrum der Aufmerksamkeit des Dichters steht der Geschlechterkampf. Er zeigt, je gegensätzlicher das Rollenverständnis von Mann und Frau ist, desto unversöhnlicher scheint dieser Kampf, denn auch die Anziehungskraft – ob in Hass oder in Liebe – scheint mit der Gegensätzlichkeit zu wachsen. Der tyrannische Feldherr Holofernes wird Opfer seines Männerbildes, wie Judith Gefangene ihres Frauenbildes ist.
Anhand des Gegensatzpaares Mann und Frau stellt Hebbel dar, wie explosiv und zersto
̈rerisch unsere dualistischen Denkgewohnheiten – schwarz und weiß, gut und böse – sein können. Hebbels Sprache ist ungeheuer plastisch und bildreich und kann die Phantasie des Hörers leicht in Bewegung setzen.

Katalyn Zsigmondy und August Zirner fu
̈hren in das Stück ein und lassen Passagen in szenischen Lesungen lebendig werden. Die beiden bekannten Schauspieler waren bereits mehrfach in Krefeld zu Gast.


In Kooperation mit dem Verein Literatur in Krefeld.

 
Veranstaltung am 10.06.18 um 18:00 Uhr PDF Print E-mail

So. 10. Juni | 18:00 | 13,- €

Rio Reiser – Zwischen den Welten, Eine Theater-musikalische Biografie
Rudi Rhode und die Pocket-Band


20 Jahre nach seinem Tod sitzt Rio Reiser auf einer Wolke und la
̈sst sein Leben und Schaffen Revue passieren. Auf dieser biografischen Reise begegnet er alten Widersachern und Weggefährten – alle verkörpert durch den Musiker und Schauspieler Rudi Rhode. So entsteht ein eindringliches und bewegendes Kammerspiel über das widersprüchliche Leben und Schaffen eines großen Musikers zwischen Kunst und Kommerz, Poesie und Politik: von der revolutionären Berliner Zeit bis hin zu Rios Inthronisierung als „König von Deutschland“.
Die Faszination, die von Rio Reiser ausgeht, ist bis heute ungebrochen. In seinen Texten spiegeln sich die Tra
̈ume, Sehnsüchte und Enttäuschungen mehrerer Generationen wider. Rudi Rhodes Hommage gewährt uns durch unterschiedliche Blickwinkel Einsicht in den zeitgeschichtlichen und persönlichen Kontext von Rios Songs – ohne die unterhaltendenden Aspekte seines Schaffens zu unterschlagen.
Unterstu
̈tzt wird Rudi Rhode von Michael Gustorff, der mit Bass, Klavier und Loops für die musikalische Begleitung sorgt.

 
Veranstaltung am 8.07.18 um 18:00 Uhr PDF Print E-mail

So. 08. Juli | 18:00 | 13,- €

Brubeck, Mulligan and beyond
Sounds like a Trio, Arjen van El – Tenor- und Baritonsaxophon, Michael Kotzian – Klavier, Konstantin Wienstroer – Kontrabass


Mit ihrem Programm „Brubeck, Mulligan and beyond“ ist an diesem Abend die deutsch-niederla
̈ndische Formation „Sounds like a Trio“ zu Gast. Die drei Musiker Arjen van El, Michael Kotzian und Konstantin Wienstroer präsentieren in diesem swingenden Jazzkonzert Musik des weltberühmten, stilbildenden, amerikanischen Pianisten Dave Brubeck und des Baritonsaxophonisten Gerry Mulligan. Mulligan kam nach dem Weggang des Altsaxophonisten Paul Desmond neu in das Quartett von Dave Brubeck. Über vier Jahre lang tourte das Dave Brubeck/Gerry Mulligan Quartett in der ganzen Welt.
„Sounds like a Trio“ bietet die Musik des Quartetts in neuen, frischen Arrangements dar. Neben Kompositionen von Brubeck und Mulligan spielt das Trio auch Musik von Leonard Bernstein und Duke Ellington, Teil des Originalrepertoires des Quartetts. Komplettiert wird das Programm mit Kompositionen des Pianisten Michael Kotzian, beeinflusst von su
̈damerikanischer Musik. Michael Kotzian und Arjen van El Dave stellen zwischen den Musikstücken Brubeck und Mulligan als Menschen und Musiker vor und führen kurzweilig und kenntnisreich durch den Abend.